Die bekannte Wanderdüne Rubjerg Knude und der vor 120 Jahren in Betrieb genommene Leuchtturm sind ein ganz besonderer Ort.

Wanderung an der Steilküste zur Rubjerg Knude – Blick über den Strand zum Leuchtturm

Wer einen kurzen Überblick sucht – der Wikipedia-Artikel ist dafür gut geeignet. Etwas mehr Zeit erfordert diese schöne Seite des Vendsyssel Historiske Museum.

Wanderung an der Steilküste zur Rubjerg Knude – Blick über den Strand

2006 war ich um ersten Mal hier. Mit meinem Vater war ich mit dem Rad am Westküstenradweg von Nordfriesland nach Skagen unterwegs und wir kamen hier vorbei.

Wanderung an der Steilküste zur Rubjerg Knude – Blick entlang der Abbruchkante

In den folgenden Jahren habe ich mehrfach auf Touren mit dem Wohnmobil durch Jütland auch wieder an diesem Ort Halt gemacht.

Mittags auf der Rubjerg Knude – Blick von der Steilküste, im Hintergrund Lønstrup.

Im September 2020 waren wir eine Woche im Ort Lønstrup. Am 20., 22. und 24. September habe ich mehrere Stunden am und auf dem Leuchtturm verbracht.

Mittags auf der Rubjerg Knude – Blick von der Steilküste, im Vordergrund Mauerreste der abgestürzten Häuser.

Darüber werde ich in den nächsten Beiträgen mit einigen Fotos berichten. Wer schon ungeduldig ist, kann auch schon in der Galerie vorbeischauen. Ich plane 6 Beiträge mit insgesamt 50 Fotos.

Der Leuchtturm auf der Rudbjerg Knude in der Mittagssonne – im Vordergund Sandschichten mit Wurzelwerk der ehemaligen Bepflanzung.

Der Turm stand seit letztem Jahr nicht mehr an seinem früheren Ort. Dazu gibt es viele Berichte und Videos zu finden – eine schönen Darstellung ist auf der Seite VisitNordjylland zu sehen.

Mittags auf dem Leuchtturm auf der Rubjerg Knude – die alte Turmhaube aus der Nähe

Man kann hoch auf den Leuchtturm und der Wind dort oben klärt die Gedanken. Und wenn man dann wieder geht, fühlt man innere Ruhe und Frieden.

Kjeld Pedersen, Lønstrup
Mittags auf dem Leuchtturm auf der Rubjerg Knude – Blick Richtung Westen

Am Sonntag, den 20. September, unternahmen wir eine Wanderung von Lønstrup zum Leuchtturm.

Mittags auf dem Leuchtturm auf der Rubjerg Knude – Blick Richtung Løkken.

Es ging am Strand entlang, über eine Treppe die Steilküste hinauf, durch die Ferienhaussiedlung, die über die letzten Jahre einige Häuser durch Absturz an den Klippen verloren hat, vorbei am Friedhof der Marup Kirche, die hier ebenfalls nicht mehr steht.

Mittags auf dem Leuchtturm auf der Rubjerg Knude – Blick Richtung Hjørring

Es waren viele Wochenendausflügler aus Dänemark und auch einige deutsche Touristen auf der Düne und dem Leuchtturm unterwegs.

Mittags auf dem Leuchtturm auf der Rubjerg Knude – Blick in das Treppenhaus

Das Wetter war zunächst bedeckt, aber um die Mittagszeit wurden die Wolken gleichsam eines Vorhangs beiseite gezogen und es bot sich eine eindrucksvolle Kulisse.

Der Leuchtturm auf der Rubjerg Knude in der Mittagssonne während eines Wetterwechsels.

Vor ziemlich genau einem Jahr wurde der Leuchtturm von der Abbruchkante 70 Meter weg verschoben. Zu dieser Geschichte habe ich noch einige interessante Videos hier verlinkt:

The Lighthouse Mover – Bericht auf dem Portal VisitNordjylland – dänisch mit auswählbaren Untertiteln
Bericht von ntv auf deutsch
Bericht von DR1 auf dänisch